Märchen im Grand Hotel

Operette von Paul Abraham
Libretto von Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda
Premiere
06.07.2024
Spielort
Kongress & TheaterHaus Bad Ischl

Hinreißende, eingängige Musik, jazzigen Rhythmen und rasante Tanznummern gepaart mit turbulenter Romantik und spritzigem Humor – mit dieser Mischung gilt Paul Abrahams „Märchen im Grand Hotel“ als Garant für gute Laune und Heiterkeit.

Die Geschichte spielt in einem eleganten Hotel an der französischen Riviera und handelt von einem bankrotten amerikanischen Filmproduzenten. Mit einem Film über das Grand Hotel und vor allem dessen adeligen Gäste gedenkt dessen Tochter Marylou die väterliche Firma zu retten. Nur allzu bald findet sie sich in den turbulente Liebesverwirrungen der illustren Runde wieder. Ein tollpatschiger Hotelangestellter, die unerkannte spanische Infantin, und nicht zuletzt Marylou selbst tragen zur heiteren Eskalation des Chaos bei.

Nach guter Operettentradition hält das Grand Hotel jedoch für alle ein Happy End bereit.

„Märchen im Grand-Hotel“ – ein Muss für LiebhaberInnen großer Revueoperetten.

Sa, 06.07.19.30 UhrKarten
So, 07.07.15.30 UhrKarten
So, 14.07.15.30 UhrKarten
Do, 18.07.15.30 UhrKarten
Sa, 20.07.20.00 UhrKarten
Do, 25.07.15.30 UhrKarten
Sa, 27.07.11.00 Uhr
(für Kinder)
Karten
Sa, 27.07.20.00 UhrKarten
Mi, 31.07.15.30 UhrKarten
Fr, 02.08.20.00 UhrKarten
Do, 08.08.20.00 UhrKarten
Mi, 14.08.15.30 UhrKarten
Sa, 17.08.20.00 UhrKarten
Sa, 24.08.20.00 UhrKarten

Hinreißende, eingängige Musik, jazzigen Rhythmen und rasante Tanznummern gepaart mit turbulenter Romantik und spritzigem Humor – mit dieser Mischung gilt Paul Abrahams „Märchen im Grand Hotel“ als Garant für gute Laune und Heiterkeit.

Die Geschichte spielt in einem eleganten Hotel an der französischen Riviera und handelt von einem bankrotten amerikanischen Filmproduzenten. Mit einem Film über das Grand Hotel und vor allem dessen adeligen Gäste gedenkt dessen Tochter Marylou die väterliche Firma zu retten. Nur allzu bald findet sie sich in den turbulente Liebesverwirrungen der illustren Runde wieder. Ein tollpatschiger Hotelangestellter, die unerkannte spanische Infantin, und nicht zuletzt Marylou selbst tragen zur heiteren Eskalation des Chaos bei.

Nach guter Operettentradition hält das Grand Hotel jedoch für alle ein Happy End bereit.

„Märchen im Grand-Hotel“ – ein Muss für LiebhaberInnen großer Revueoperetten.

Musikalische Leitung
Christoph Huber

Inszenierung
Thomas Enzinger

Choreographie
Evamaria Mayer

Bühne
Markus Olzinger

Kostüme
Sven Bindseil

Lichtdesign
Johann Hofbauer

Die Infantin Isabella
Julia Koci

Prinz Andreas Stephan
Maximilian Mayer

Gräfin Inez de Ramirez
Susanna Hirschler

Matard
Susanna Hirschler

Albert
Oliver Severin

Marylou
Nina Weiß

Märchen im Grand Hotel

Besuchen Sie auch